Sven Rump

PPP ist eine liberale Denkweise, die die Zusammenarbeit von Staat und Wirtschaft sinnvoll verflechtet. Dadurch wird die Staatsquote tendenziell reduziert.

Ausländische Fachliteratur

Projektabwicklung in der Bauwirtschaft

Wege zur Win-Win-Situation für Auftraggeber und Auftragnehmer

Verlag: Springer
Autor: Gerhard Girmscheid
Seiten: 450

 

>>> Vorwort und Inhaltsverzeichnis (PDF)

>>> Link zur Verlagswebsite

 

Das Buch spricht Auftraggeber und Leistungsanbieter an und stellt Vor- und Nachteile verschiedener Projektabwicklungsformen aus betriebswirtschaftlicher und prozessbezogener Sicht gegenüber. Besonderer Wert wird auf die langfristige, lebenszyklusorientierte Betrachtung baulicher Anlagen und Infrastrukturen gelegt.

Dabei werden neue lebenszyklusorientierte Projektabwicklungsformen vorgestellt. Im Fokus stehen vor allem die PPP-Projektabwicklungsmodelle für die Stadt- und Immobilienentwicklung, für den Unterhalt von Strassen- und Kanalnetzen, Infrastrukturen (Strassen, Kläranlagen, etc.) und Hochbauten (Schulen, Vollzugsanstalten, etc.).

Ferner werden folgende Analysemodelle vorgestellt:

  • Generisch-axiomatisches Anforderungsmanagement
  • Nutzwertanalyse zur systematischen Wahl der Projektabwicklungsform
  • Wirtschaftlichkeitsanalysemodell zur Bewertung von PPP-Projekten mit investivem sowie nicht investivem Charakter.

Zurück