Dieter Bambauer

In un PPP gli attori beneficiano delle conoscenze e dell’esperienza del partner – un requisito importante per il successo dei progetti.

PPP-Projets en Suisse

SchweizMobil

SchweizMobil

Das als PPP gestaltete nationale Netzwerk für den Langsamverkehr ist lanciert. Kantone, Bundesämter, das Fürstentum Lichtenstein sowie private Organisationen aus dem Bereich Verkehr, Tourismus und Sport haben über 50 Wander-, Bike-, Skate- und Kanurouten sowie attraktive Zusatzprodukte erarbeitet.

Projekt-Name

SchweizMobil

Öffentlicher Auftraggeber

---

Beteiligte bzw. mögliche Partner Public

Sämtliche Kantone, Fürstentum Liechtenstein, acht Bundesämter

Beteiligte bzw. mögliche Partner Private

Ca. 20 private Organisationen aus Tourismus, Verkehr und Sport: Schweizer Tourismus-Verband, Schweiz Tourismus, hotelleriesuisse, GastroSuisse, Seilbahnen Schweiz, VöV, SBB, PostAuto Schweiz, Swiss Olympic Association etc.

Vertragsdauer der Projektgesellschaft mit der öffentlichen Hand

---

PPP-Typus

Dienstleistungs-PPP

Vorhaben

Aufbau, Betrieb und Weiterentwicklung eines nationalen Netzwerks für den Langsamverkehr (aktive Erholung: Wandern, Velowandern, Mountainbiken, Skaten, Kanufahren) mit nationalen und regionalen „Best of“-Routen mit einheitlicher Signalisation und Kommunikation: 57 Routen- und 1 Übernachtungsführer in drei Sprachen (D-F-E). Weiter: BeeTagg-Zugriff auf das elektronische Übernachtungsverzeichnis, interaktiver Internetplattform mit Informationen, Fahrplänen und Kartenausschnitten sowie buchbaren Angeboten (Übernachten, Mietvelos und Gepäcktransport) auf den nationalen und auf diversen regionalen Routen.

Eignungstest und Wirtschaftlichkeitsvergleich erstellt?

Eignungstest mit dem Projekt „Veloland Schweiz“ erbracht (Lancierung 1998). Wirtschaftlichkeitsberechnungen auf der Basis von Zählungen und Befragungen im Veloland Schweiz (1998-2004).

Art und Beschreibung Beschaffungsverfahren

Beitragsgesuche an potenzielle öffentliche und private Partner

Termine

Lancierung: 25.4.2008

Finanzielle Kennzahlen

Kosten Projektaufbau (ohne Eigenleistungen der Partner) ca. 12.5 Millionen Franken (2004-2008).
Budget Projektentwicklung 2009-2011) ca. 2 Millionen Franken

Zuständigkeit und Form der Bewilligung

Beschlüsse der zuständigen Instanzen bei Bundesämtern, Kantonen und privaten Organisationen

Aktueller Stand / Stand politischer Prozess

Aktueller Projektstand: Konsolidierung des Projektausbaus, Qualitätskontrollen, erste Weiterentwicklungen (z.B. Internet, Routen)
Stand politischer Prozess: 2004-2008 von den Partnern aktiv mitgetragen und umgesetzt (insbesondere Kantone, Regionen, Gemeinden). Beitragsgesuche für Entwicklungsphase 2009-2011 bei öffentlichen Partnern eingereicht

Zuständige Verwaltungsstelle

Kantonale Fachstellen (insbesondere Langsamverkehr / Tourismus / öV), Fachstellen Bundesämter (insbesondere ASTRA, Bereich LV)

Projektleiter/in

Projektteam Schweizer Tourismus-Verband (Geschäftsstelle), Velobüro (strategische und operative Arbeiten), Peter Anrig (Geschäftsführer Stiftung SchweizMobil)

Stand

Juli 2008

Partners

Partner Public:Sämtliche Kantone, Fürstentum Liechtenstein, acht Bundesämter
Partner Privat:Schweizer Tourismus-Verband, Schweiz Tourismus, hotelleriesuisse, GastroSuisse, Seilbahnen Schweiz, VöV, SBB, PostAuto Schweiz, Swiss Olympic Association, etc.

Torna indietro