Jakob Baumann

I progetti di PPP richiedono soluzioni intersettoriali con i partner privati e sono pertanto motori del cambiamento culturale.

Projets PPP en Suisse

CTL - Centro Tecnologico del Legno

Das CTL zielt darauf ab, im Valposchiavo (Puschlav) ein innovatives Technologie- und Weiterbildungszentrum für Berufsleute aus der Holzverarbeitungsbranche aus den italienischsprachigen Landesteilen der Schweiz und der Region Lombardei aufzubauen. 

Image: ibW Höhere Fachschule Südostschweiz
Image: ibW Höhere Fachschule Südostschweiz

 

Allgemeine Angaben

Projektname:CTL - Centro Tecnologico del Legno SA
Projektbeschrieb:Das Projekt CTL zielt darauf ab, im schweizerischen Valposchiavo (Puschlav) ein innovatives Technologie- und Weiterbildungszentrum für die italienischsprachigen Landesteile der Schweiz und der Region Lombardei aufzubauen. Das Kompetenzzentrum wird als Aktiengesellschaft von einer internationalen Trägerschaft geführt. Im Fokus steht die praxisbasierende Weiterbildung von handlungskompetenten Berufsleuten in der gesamten Holzverarbeitungskette inklusive Innendekoration. Eine Ausweitung in andere handwerkliche Berufe sowie kaufmännische und betriebswirtschaftliche Fachgebiete ist geplant.
Standort:Vial da la Stazion 282, CH-7742 Poschiavo 
(ehemalige Werkhalle der Firma Marmi & Serpentini)
Partner "Public":Regione Valposchiavo, Schweiz
Kanton Graubünden, Schweiz
Partner "Private":ibW Höhere Fachschule Südostschweiz
SCM Group, Italien
Politec Valtellina, Italien (Innovationspool der Provinz Sondrio)

 

Finanzielle Kennzahlen

Investitionsvolumen:ca. 1'200'000 Franken
Anschubfinanzierung Bund:ca. 1'500'000 Franken
Anschubfinanzierung Kanton:ca. 500'000 Franken

 

Verantwortlichkeiten

PPP-Typus:Das CTL ist eine nicht-gewinnorientierte Aktiengesellschaft mit privater Trägerschaft und profitiert von einer Anschubfinanzierung in der Höhe von rund zwei Millionen Franken durch den Bund sowie durch den Kanton Gaubünden, wobei ein Grossteil dieser Finanzierung als zinsloses Darlehen über 20 Jahre wieder zurückbezahlt werden muss. Die Gemeinde Poschiavo beteiligt sich mit leistungsabhängigen Zuschüssen in der Initialphase. Operationell muss sich das CTL ohne Subventionen selbst finanzieren.
Projektleiter:Remi Crameri, ibW Höhere Fachschule Südostschweiz, +41 81 403 33 66

 

Zeitplan

Planungsbeginn:Februar 2014
Baustart:März 2015
Eröffnung:2. Oktober 2015

 

Stand: Oktober 2015 

>>> Link zur Projektwebsite (italienischsprachig): www.centec.ch

Torna indietro