Sven Rump

Le PPP est une manière de penser libérale, judicieusement reliant l'Etat et l'économie où, tendant à réduire la quote-part publique.

Publications de l'association

2016

Partenariat public-privé (PPP) - Guide pratique Bâtiment

Édition 2016

Avec rapport sur l’expérience du projet pilote Neumatt/BE

Cet ouvrage décrit comment concevoir et réaliser un projet PPP en Suisse. Il contribue à réduire les frais de démarrage et à bien estimer les risques. Il sert aux décideurs et aux projeteurs comme aide d'entrée en matière des PPP et comme recommandation d’action concrète.

En savoir plus...

2015

Projet pilote PPP Centre administratif Neumatt à Berthoud – Bilan tiré de 3 années d’exploitation

Après les trois premiers ans d'exploitation du centre administratif Neumatt à Berthoud tous les participants, surtout les utilisateurs, sont très satisfaits. Tous les participants recommandent d’envisager le PPP pour des projets appropriés. Le présent article présente le Bilan tiré des trois premières années d’exploitation.

En savoir plus...

L’importance des analyses de rentabilité pour les projets de construction publics, notamment sous l’angle des partenariats public-privé (PPP)

Document technique 2/2015

Le présent article présente les méthodes possibles pour optimiser les projets d’investissement publics tout en encourageant la durabilité économique. Ces réflexions se basent avant tout sur l’approche axée sur le cycle de vie, laquelle peut en outre fortement contribuer à réduire les charges que doivent supporter les pouvoirs publics.

En savoir plus...

2013

Instruments de financement alternatifs pour les projets d’investissement publics de petite ou moyenne envergure en Suisse

Document technique 1/2013

La structure des PPP étant considérée par les pouvoirs publics comme relativement complexe, leur emploi a jusqu’ici été réservé aux gros projets dépassant 50 millions de francs. Comme le montre le présent document technique, certains projets plus petits peuvent également bénéficier des avantages d’un PPP, si le modèle de financement est adapté aux exigences spécifiques du projet.

En savoir plus...

2011

Public Private Partnership (PPP) - Praxisleitfaden Hochbau

mit Erfahrungsbericht Pilotprojekt Neumatt/BE

Der Praxisleitfaden konzentriert sich auf den Bereich des öffentlichen Hochbaus von der Eignungsabklärung bis zur Vergabe des Projekts. Das Werk verdichtet die Erfahrungen im Projekt Kantonales Verwaltungszentrum „Neumatt“ in Burgdorf, dem ersten Schweizer PPP-Projekt nach internationalem Standard, zu konkreten Praxishilfen und Handlungsempfehlungen für die Realisierung von PPP-Projekten in der Schweiz.

En savoir plus...

2010

PPP - Was fehlt zum Durchbruch?

Der Tagungsband zeigt die Potenziale von Public Private Partnership-Projekten in der Schweiz auf. Aus den Beiträgen sowie aus der Podiumsdiskussion zeigt sich insbesondere folgendes: Bei grösseren Vorhaben muss die Eignungsabklärung für das PPP-Modell in Bund, Kantonen und Städten zur Pflicht werden. Lassen sich mittelfristige Effizienzvorteile prognostizieren, ist PPP der richtige Weg. Die Grundlagen dazu sind auch in der Schweiz vorhanden. 

En savoir plus...

2009

Möglichkeiten zur Finanzierung von PPP-Infrastrukturprojekten in der Schweiz

Die Publikation setzt sich mit einer der wichtigsten Fragen rund um das PPP-Modell überhaupt auseinander. Der Anspruch an die Finanzierungslösung von PPP-Vorhaben ist dabei gerade in der Schweiz besonders hoch, weil die öffentliche Hand hierzulande über einfache und günstige Kapitalbeschaffungsmöglichkeiten verfügt. Die Finanzexperten des Vereins beleuchten das Thema in ihrem Werk sowohl aus Sicht der Privatwirtschaft wie auch aus Sicht der öffentlichen Hand, wobei ihr Fokus auf Beschaffungs-PPP im Infrastrukturbereich liegt. So vermitteln sie einen vertieften Einblick in praktisch angewandte Lösungen.

En savoir plus...

2008

Wirtschaftlichkeit von Aufgabenauslagerungen im öffentlichen Sektor

Mit besonderer Berücksichtigung der Armeelogistik

Wie ist die Wirtschaftlichkeit einer Aufgabenauslagerung zu beurteilen? Auf einer Beschreibung theoretischer Grundlagen aufbauend, analysiert die empfehlenswerte Studie zahlreiche erfolgreiche internationale Fallbeispiele und leitet daraus Folgerungen für den schweizerischen Kontext ab.

En savoir plus...

Gesetzgeberischer Handlungsbedarf in der Schweiz

Das geltende Recht lässt in der Schweiz einen weiten Freiraum. Das Modell Public Private Partnership (PPP) bringt aber eine Vielzahl von neuartigen rechtlichen Fragestellungen, die geklärt werden müssen, soll PPP in der Praxis eine reale Option werden. In dieser Publikation werden diese Fragestellungen aus verschiedenen Perspektiven skizziert, Empfehlungen abgeleitet und Umsetzungsvarianten gesetzlicher Revisionen diskutiert. Dabei fokussiert das Werk auf Beschaffungs-PPP im Hochbau.

En savoir plus...

2006

Leitfaden PPP-Eignungstest für Schweizer Hochbauprojekte

mit Exkursen zu Tiefbau- und Dienstleistungsprojekten

PPP-Projekte folgen einem international standardisierten Verfahren. Das Beratungsunternehmen Pricewaterhouse-Coopers hat einen Leitfaden entwickelt, der die internationalen Erfahrungen und Standards auf die Schweizer Verhältnisse adaptiert. Ziel des Leitfadens ist, hierzulande den Zugang zum Thema schaffen, die Eignungsprüfung zu erleichtern und die Standardisierung zu fördern.

En savoir plus...